Schalom
Einlass ab 18 Uhr
200 Jahre Synagogalmusik
Schalom | Kulturkirche Altona

Tickets

Vorverkauf: 15 € (inkl. Gebühren) zum Selbstausdruck/Handy-PDF über den Link unten
Restkarten - sofern vorhanden - an der Abendkasse für 15 € (erm. 10 €)

Jetzt Bestellen

200 Jahre Synagogalmusik

Mit Werken von Louis Lewandowski, Emanuel Kirschner & Heinrich Schalit feiert das Synagogal Ensemble Berlin in der Kulturkirche Altona Schätze jüdischer Musik aus zwei Jahrhunderten und belebt damit eine fast in Vergessenheit geratene aber bei Musikkennern sehr beliebte Musikkultur. Ganz bewusst möchte das Ensemble mit diesem Konzert auch Menschen nicht jüdischen Glaubens einladen, mehr über diese Musiktradition und den reichen Schatz jüdischer Kultur zu erfahren.

Das seit 2002 in Berlin beheimatete Konzert-Ensemble besteht aus professionellen Opern-Sänger*innen, die auch im Chor der Synagoge Pestalozzistraße in Berlin tätig sind und verfügt über ein großes Repertoire, das Synagogalmusik von der Barockzeit über Komponisten im 19. Jahrhundert aus West- und Osteuropa bis zu Werken der Moderne und Chorwerken aus Israel umfasst. In den mehr als 15 Jahren seines Bestehens gaben die Künstler unzählige Konzerte in Synagogen, Kirchen oder Konzertsälen in Deutschland, Polen, Serbien, Schweden, England, Italien, Israel und Südafrika.


Synagogal Ensemble Berlin
Gabriel Loewenheim (Solist)
Arno Schneider (Orgel)
Regina Yantian (Leitung)

 

Informationen zur Wiederaufnahme des Spielbetriebs in Zeiten von COVID-19

Veranstalter

Kulturkirche Altona gemeinnützige GmbH

Weitere Informationen

  • Eine Rollstuhlrampe ist vorhanden, barrierefreie WCs leider nicht.
  • Programmänderungen vorbehalten
  • Von Anfang bis Ende ist für Getränke & kleine Snacks gesorgt

Anfahrt

Bei der Johanniskirche 22 - 22767 Hamburg

6 Bushaltestellen in unmittelbarer Nähe (Buslinien 3, 15, 283, 183, 20, 25)
3 Minuten Fußweg zur S-Bahn Station Holstenstrasse (Linien S11, S21, S31)
3 Minuten Bus-Fahrtweg zur S-Bahn Station Altona (Linien S1, S2, S3)

Routenplaner: Bus & Bahn oder Google Maps