Psycho & Plastic: Ambient Electro
Einlass ab 19 Uhr
Psycho & Plastic: Ambient Electro | Kulturkirche Altona

Tickets

Vorverkauf für 13 € (inkl. Gebühren) zum Selbstausdruck/Handy-PDF über den Link
oder an der Konzertkasse im Mercado
Der VVK endet am Veranstaltungstag ca. um 12 Uhr. Danach gibt es Tickets nur noch an der Abendkasse
Abendkasse: 15 € (erm. 10 €)

Jetzt Bestellen

Ambient Electro & Neo Klassik - Musik zum Loslassen und Träumen

Der Sound von Alexandre Decoupigny und Thomas Tichai aus Berlin, alias Psycho & Plastic, ist eine Mischung aus Ambient Electro und Neoklassik und erinnert an Brian Eno, Robert Fripp, Tangerine Dream, Ólafur Arnalds und Nils Frahm.

Mit Piano Samples und digitalen Effekten, mehreren Controllern, Modular Synthesizern und einer Gitarre mit Effektpedalen erschafft Psycho & Plastic für sein Publikum sinnlich erfahrbare, sphärische Klangwelten. Diese richten sich an alle „denkenden, träumenden und zweifelnden Menschen”. Jede Note wird von den beiden Musikern sorgfältig platziert und lässt ganz individuelle Gefühle, Gedanken und Bilder in den Köpfen der Zuhörer:innen entstehen. Ein Abend zum Loslassen und Träumen, auch optisch, denn begleitend zur Musik wird der Kirchenraum sanft illuminiert.

Die beiden Künstler lernten sich vor 10 Jahren in Liverpool kennen, leben und arbeiten aber mittlerweile in Berlin. Bislang veröffentlichte Psycho & Plastic vier gemeinsame Alben sowie zwei EPs und stellt nun am 17.02.2023 um 20 Uhr sein neuestes Werk "Phantom Bliss" in der Kulturkirche Altona vor, über das ein Kritiker schrieb, .... sie haben eine elektronische Brillanz entwickelt, die selbst Brian Eno Konkurrenz macht. Die Klänge auf Phantom Bliss gehören zu den bisher größten von Psycho & Plastic und werden ihre Zuhörer dazu bringen, bei Ohrwürmern wie z.B. „Back and Forth“ wiederholt auf „Repeat“ zu drücken.“...

Sie möchten einmal hineinhören? Hier geht´s und hier auch
 

Pressestimmen (Auszug):
NPR/Kutx 98.9 Song Of The Day über den Track ‘Back and Forth’ und das Album ‘Phantom Bliss’: (Deutsche Übersetzung): „Psycho & Plastic haben eine elektronische Brillanz entwickelt, die selbst Brian Eno Konkurrenz macht. (...) Anfang Juli veröffentlichten Psycho & Plastic Phantom Bliss, einen lyriklosen sicheren Klangraum, in dem Sie in Ruhe Ihren aufkommenden Gedanken nachhängen können. Die Klangwelten auf Phantom Bliss gehören zu den bisher größten von Psycho & Plastic und werden Sie dazu bringen, bei Ohrwürmern wie z.B. „Back and Forth“ wiederholt auf „Repeat“ zu drücken.“


Sie möchten die Info gern auf Ihrem Handy haben?
Hier finden Sie den Flyer als Foto.

Pressestimmen

 

NPR/Kutx 98.9 Song Of The Day über den Track ‘Back and Forth’ und das Album ‘Phantom Bliss’: “Psycho & Plastic have engineered electronic brilliance that gives even Brian Eno a run for his money. (...) At the start of July, Psycho & Plastic released Phantom Bliss, a lyric-less sonic safe space for you to be alone with your thoughts. The aural apparitions on Phantom Bliss are among Psycho & Plastic’s greatest to date, and will have you pressing ‘repeat’ with enduring earworms
like ‘Back and Forth'”
Deutsche Übersetzung: „Psycho & Plastic haben eine elektronische Brillanz entwickelt, die selbst Brian Eno Konkurrenz macht. (...) Anfang Juli veröffentlichten Psycho & Plastic Phantom Bliss, einen lyriklosen sicheren Klangraum, in dem Sie in Ruhe Ihren aufkommenden Gedanken nachhängen können. Die Klangwelten auf Phantom Bliss gehören zu den bisher größten von Psycho & Plastic und werden Sie dazu bringen, bei Ohrwürmern wie z.B. „Back and Forth“ wiederholt auf „Repeat“ zu drücken.“

Metal Magazine über die Single ‘Back and Forth’: „Die ätherischen Elemente und Emotionen, die diese neueste Veröffentlichung hervorrufen, zeigen einmal mehr, dass Sound keine Grenzen kennt und keinen bestimmten Kategorien unterliegt.“

Paul Hanford, Autor des Buches ‘Coming to Berlin – Global journeys into an electronic music and club culture capital’ (Velocity Press 2022) “The duo left thumping rhythms back in a world that had stopped and they used ambience to tap into emotion. Less drone-based and more melodically arranged(...), their own personal response to the situation reminds me, in its gaping beat-less synth melancholia, of Tangerine Dream.”

Veranstalter

Kulturkirche Altona gemeinnützige GmbH

Weitere Informationen

  • Eine Rollstuhlrampe ist vorhanden, barrierefreie WCs leider nicht.
  • Programmänderungen vorbehalten
  • Sie haben freie Platzwahl

Anfahrt

Bei der Johanniskirche 22 - 22767 Hamburg

6 Bushaltestellen in unmittelbarer Nähe (Buslinien 3, 15, 283, 183, 20, 25)
3 Minuten Fußweg zur S-Bahn Station Holstenstrasse (Linien S11, S21, S31)
3 Minuten Bus-Fahrtweg zur S-Bahn Station Altona (Linien S1, S2, S3)

Routenplaner: Bus & Bahn oder Google Maps