Livestream: Jazz Night: Monk & More
"Einlass" ab 18.30 Uhr
Findet als Livestream statt!

Tickets

für 10 € inkl. VVK-Gebühr über den Link.
Der Streaming-Zugang wird rechtzeitig vor der Veranstaltung per E-Mail zugeschickt.
Sie hatten schon ein Ticket für Ihren Besuch bei uns gekauft? Das berechtigt automatisch zur Teilnahme am LiveStream.

Jetzt Bestellen

Eine Jazzreise in die Fünfziger und Sechziger Jahre

Die diesjährige JazzNight "Monk & More" mit dem Hamburger Konservatorium steht im Zeichen von Thelonious Monk. Der US-afroamerikanische Komponist und seine Schule sind der rote Faden, der an diesem Abend durch den Jazz der Fünfziger und Sechziger Jahre und die Highlights des Bebop und Swing führt. Originalität und Individualität zeichnen diese Musikrichtung aus, deren Mitbegründer Monk war. In wechselnden, kleinen Ensembles werden die Studierenden des Jazzstudienganges wieder gemeinsam mit ihren Lehrern/Dozenten - allesamt Profimusiker aus der aktuellen Jazz-, Rock-, Pop- und Studioszene - auf der Bühne stehen und Sie mit ihrem Talent und ihrer Spielfreude begeistern - dieses Mal via Livestream auf die heimischen Fernseher und Bildschirme. Denn auch wenn durch den Lockdown im November der Besuch eines Konzerts nicht möglich ist, brauchen Sie in dieser Zeit nicht auf Live-Konzerte zu verzichten. Mittels modernster Technik und Livestream kommen die Künstler*innen und das Konzert nun hautnah zu allen zugeschalteten JazzFans und Freunden des Bebop und Swing nach Hause.

Mehrere Profi-Kameras und umfangreiche Tontechnik fangen das Geschehen und die Musiker*innen auf unserer Bühne hautnah und live ein und unsere Streaming- und Tontechniker bringen Bild und Ton dann gestochen scharf und professionell abgemischt ins Portal und auf den Weg zu Ihnen nach Hause. Das Konzert wird durch die Musiker*innen moderiert, aber zusätzlich können Sie vor dem Konzert und zwischen den Sets noch über Live-Chat und eine Kamera mit den Künstlern kommunizieren, wenn Sie mögen, und erhalten so eine direkte Verbindung zum Konzertgeschehen und den Musikern, die es bei einem "normalen" Konzert in dieser Form nicht geben würde.

Machen wir also alle zusammen das Beste aus der gegenwärtigen Situation, wir genießen auch im Lockdown weiterhin Live-Kultur und tragen so vor allem zum Überleben von Künstler*innen und den Dienstleistern drumherum in dieser für sie existenzbedrohenden Zeit bei, indem wir ihnen Auftritts- bzw. Arbeitsmöglichkeiten und damit Verdienst ermöglichen. Mit Ihrem Ticketkauf helfen Sie uns dabei, die anfallenden Kosten für den LiveStream (Künstlerhonorare, Technikkosten etc.) zu tragen, wofür wir uns - auch im Namen der Künstler, Techniker und Kreativen - ganz herzlich bei Ihnen bedanken!
Alle gemeinsam für die Zukunft der Musik und der Live-Kultur in Hamburg. Keep Kultur Alive!

Musikalische Leitung des Abends: Anselm Simon

Der Streaming-Zugang wird rechtzeitig vor der Veranstaltung per E-Mail zugeschickt.
Nachholtermin vom 12.06.2020 - Für den Ursprungstermin gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.
Sie hatten schon ein Ticket für Ihren Konzertbesuch bei uns gekauft? Das berechtigt automatisch zur Teilnahme am LiveStream. Wir setzen uns in Kürze mit Ihnen in Verbindung.

Livestreaming

Warum wird die Veranstaltung gestreamt?

 

Und nicht einfach (noch einmal) verschoben?

Wir haben lange darüber nachgedacht, wie wir mit dem erneuten und plötzlichen Lockdown umgehen. Noch einmal wieder alle Termine verschieben? Zwei der November-Konzerte mussten wegen des Frühjahr-Lockdowns schon einmal verschoben werden und können nun schon wieder nicht wie geplant stattfinden. Die Musiker*innen haben sich zum zweiten Mal über Wochen und Monate vorbereitet, sich auf das Konzert gefreut und darauf, Ihnen ihre Kunst und ihr Können präsentieren zu dürfen. Ist ihnen ein drittes, viertes Mal der Vorbereitung, des Hoffens und Bangens zumutbar? Aber auch für das begleitende Personal, Techniker, Zulieferer etc. und für uns als Veranstalter ist die wiederkehrende und plötzlich über uns hereinbrechende Lockdown-Situation nicht einfach. Denn alles muss gestoppt, überdacht, neu terminiert und umgeplant werden und wie bitte plant man, ohne zu wissen, wie lange dieser Zustand andauern wird. Sind es Wochen? Monate? Es kann ja auch keiner derzeit verlässlich absehen, ob ein neu gefundener Termin wirklich wird stattfinden können. Das Infektionsgeschehen ist einfach nicht vorhersehbar.

Für uns viele gute Gründe, ein erneutes Verschieben zu überdenken und nach Alternativen zu suchen.

So kamen wir auf die Idee, die Veranstaltung am vorgesehenen Termin zu Ihnen zu streamen. Die Künstler treten auf unserer Bühne auf, wie vorgesehen und freuen sich schon sehr, für Sie singen und spielen zu dürfen. Für Künstler*innen und Techniker etc. ist dies Berufsausübung und daher gestattet - natürlich unter Hygieneauflagen, für deren Einhaltung wir selbstverständlich sorgen werden. Sie, liebes Publikum, werden uns (hoffentlich) von zu Hause aus zusehen und -hören. Wie bei unseren Konzerten vor Ort werden wir alles tun, dass Sie sich als Teil des Abends fühlen und so, als wären Sie bei uns in der Kirche dabei. Denn auch Sie haben sich, vielleicht schon mehrmals, auf die Veranstaltung gefreut.

Deshalb streamen wir.

Warum ist der Livestream nicht umsonst?

 

Kurze Antwort: weil ein live gestreamtes Konzert vergleichbare Kosten verursacht wie ein von Ihnen besuchtes Konzert (und eigentlich sogar noch mehr)

Für einen Konzertbesuch ein Ticket zu kaufen ist vollkommen normal. Wir sind es aber seit Jahren gewohnt, dass Inhalte im Internet oft umsonst zur Verfügung stehen. Bei Videos, die auf die Schnelle mit der Handykamera gefilmt und von dort hochgeladen werden, entstehen in der Regel ja auch keine Kosten und sie können daher kostenfrei zur Verfügung gestellt werden. Das sieht und hört man diesen Videos aber meistens auch an. Die Bilder wackeln oft und sind verpixelt, der Ton klingt dumpf, als wäre das Mikrofon in einer Tasche versteckt oder rumpelt durchgehend.

Ein live gestreamtes Konzert ist immer noch ein Konzert. Die Künstler, die auftreten, erhalten ein Honorar, von dem sie ihren Lebensunterhalt bestreiten. Und natürlich werden auch beide Techniker angemessen, wie bei jedem anderen Konzert, bezahlt, denn auch sie leben von diesen Engagements und sind gerade in diesen schwierigen Zeiten darauf angewiesen. Wir erstellen unsere Livestreams mit technischen Profis und professionellem Anspruch und laden Bild und Ton in Profi-Qualität ins Internet hoch. Unser Tontechniker nimmt den Ton wie bei einem Konzert ab und mischt ihn optimiert für den Stream. Unser Streaming-Techniker setzt das Live-Konzert mit mehreren Profi-Kameras in Szene und steuert die Bilder am Videopult. So können Sie das Konzert aus verschiedenen Entfernungen und Perspektiven erleben. Die Künstler*innen moderieren das Konzert wie gewohnt von der Bühne aus, aber zusätzlich plaudern sie gern vor dem Konzert und zwischen den Sets über Live-Chat und eine Kamera mit Ihnen. Sie erhalten so eine direkte Verbindung zum Konzertgeschehen und den Musikern, die es bei einem "normalen" Konzert in dieser Form nicht geben würde.

Wir möchten auch Ihnen in diesen schwierigen Zeiten, in denen Sie nicht zu uns kommen dürfen, ein Konzerterlebnis, auf das Sie sich gefreut haben, ermöglichen und nach Hause bringen und das in einer Form und Qualität, an die Sie sich noch lange gern zurückerinnern und nicht als verwackeltes Handy-Video. Livestreaming gibt uns damit allen eine Chance, das Beste aus der gegenwärtigen Situation machen: im Lockdown weiterhin Live-Kultur zu genießen und dabei zum Überleben von Künstler*innen und der kompletten Veranstaltungsbranche in dieser für sie existenzbedrohenden Zeit beizutragen, indem wir Auftritts- bzw. Arbeitsmöglichkeiten bieten und auch wertschätzen.

Als gemeinnützige Organisation versuchen wir auf diesem Wege, einen Beitrag für das Überleben von Live-Kultur, Künstler*innen, Kreativen und Techniker*innen in dieser Pandemie zu leisten. Wir wären Ihnen sehr dankbar, wenn Sie uns dabei helfen, Kultur auch in dieser schwierigen Zeit zu ermöglichen und wertzuschätzen, indem Sie mit ihrem Ticketkauf einen Teil der anfallenden Kosten für den LiveStream (Künstlerhonorare, Technikkosten etc.) decken. Dafür bedanken wir uns - auch im Namen der Künstler, Techniker und Kreativen - ganz herzlich!
Alle gemeinsam für die Zukunft der Musik und der Live-Kultur in Hamburg. Keep Kultur Alive!

Das war die ausführliche Erläuterung, warum wir den Livestream nicht umsonst anbieten.

Noch nie gestreamt?

 

Es ist ganz einfach: Wir senden Ihnen einen Freischalt-Link per Email zu, den Sie anklicken und der Sie zu unserem Streaming-Kanal führt, auf dem das Konzert dann automatisch startet. Sie können den Stream am Laptop oder Tablet, aber auch am Fernseher genießen. Ihr Laptop lässt sich via HDMI-Kabel mit dem Fernseher verbinden. Auch Tablets und Smartphones sind für eine Verbindung mit dem TV geeignet. Verschiedene Möglichkeiten werden hier erläutert: https://praxistipps.chip.de/tablet-mit-tv-verbinden-anleitung-fuer-alle-gaengigen-modelle_47979

Und wenn ich ein Konzertticket gekauft habe, aber nicht am Streaming teilnehmen möchte?

Dann haben Sie mehrere Möglichkeiten:

  1. Sie spenden Ihr Ticket, indem Sie es verfallen lassen oder
  2. Sie nehmen die Gutscheinlösung in Anspruch, wenden sich an uns und erhalten von uns einen Gutschein für eine spätere, gleichpreisige Veranstaltung oder
  3. Sie können Ihren Ticketkauf rückabwickeln. In diesem Fall wenden Sie sich bitte wieder an den Vorverkaufs-Dienstleister, bei dem Sie Ihr Ticket gekauft haben (Echt-Tickets an den Konzertkassen/Ticketshops und Selbstausdruck/Handy-PDF an Cortex-Tickets).

Bleiben Sie bitte gesund und hoffentlich bis bald wieder in Ihrer KuKi!

Veranstalter

Kulturkirche Altona gemeinnützige GmbH

Vor Publikum oder als kostenloser Livestream

!Felicidades Astor Piazzolla!

Freitag, 12.3.2021 19:30 Uhr
Konzert oder kostenloser LiveStream. Dem Meister des Tango Nuevo zum 100. Geburtstag. Am 11. März 2021 wäre der legendäre argentinische Komponist und Bandoneon-Spieler sowie große Erneuerer des argentinischen Tangos, Astor Piazzolla, 100 Jahre alt geworden. Zum Ehrentag gratulieren der Akkordeonist Gerhard A. Schiewe sowie das Voirin Quartett mit einem Reigen seiner berühmtesten Kompositionen, wie z.B. Libertango, Oblivion, Soledad, Concierto para Quinteto, Escualo, Otono Porteno uvm. Hoffentlich mit Ihnen als Publikum in der Kirche, anderenfalls senden wir per kostenlosem Livestream in Ihre Wohnzimmer.
Mit Publikum oder als kostenloser Livestream

StummfilmKonzert: Stephan v. Bothmers Buster Keaton-Show

Freitag, 19.3.2021 19:30 Uhr
Konzert oder kostenloser Livestream! Auf der Bühne eine Leinwand und ein Flügel. Das Licht geht aus und Stephan Graf v. Bothmer erweckt mit seiner Musik drei ebenso witzige wie clever konstruierte Meisterwerke von Buster Keaton zu neuem Leben. Live am Flügel, kongenial virtuos und unfassbar lustig: „Sherlock jr.“ und „One Week / Flitterwochen im Fertighaus“ und "The Play House / Im Theater“. Ein Riesenspaß und beste Unterhaltung für die ganze Familie. Hoffentlich mit Ihnen als Publikum in der Kirche, anderenfalls senden wir per kostenlosem Livestream in Ihre Wohnzimmer.
Verschoben auf 09.04.2022

Johannes-Passion: J.S. Bach

Samstag, 20.3.2021 19:00 Uhr
Der Veranstalter verschiebt das Konzert auf den 09.04.2022. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Veranstalter, wir sind hier nur der Raumvermieter. Mit dem neuen Knabenchor Hamburg und auf historischen Instrumenten wird dieses herausragende Werk - wie zu J.S. Bachs Zeiten - in historischer Aufführungspraxis in der KulturKirche Altona erklingen.
Live-Konzert oder LiveStream

Bad Mouse Orchestra: Ukulele Swing

Freitag, 9.4.2021 19:30 Uhr
Das Bad Mouse Orchestra versetzt uns zurück in die goldene Swing Ära und lässt den Klang der 1920er Jahre erneut aufleben. Ab dem ersten Ton ist die Mischung aus swingendem Instrumentalsound und Gesang betörend und beschwört eine große Welt herauf. Eine Welt gespeist aus Swing Feeling und Nostalgie. Im Repertoire sind traumhaft schöne Evergreens von „Five Foot Two“, „12th Street Rag“, „Under the Moon“ bis hin zu „Lullaby of Birdland“ oder „Almost Like Being In Love“.