JazzAmen: Nathan Ott Quartett
Einlass ab 19 Uhr

Tickets

Vorverkauf: 18 € (inkl. Gebühren) zum Selbstausdruck oder Handy-PDF über den Link unten
Abendkasse: 25 € (erm. 10 €)
Der VVK endet am Veranstaltungstag um 12 Uhr. Danach erhalten Sie Tickets nur noch an der Abendkasse

Jetzt Bestellen

JazzAmen präsentiert: Nathan Ott Quartett mit Shades of Red

Im Verlauf der sechsjährigen intensiven Zusammenarbeit demonstrierte das Nathan Ott Quartett auf zwei Tonträgern und vier Konzerttourneen eindrucksvoll, wie fruchtbar eine generationsüberschreitend interkontinentale Jazz-Begegnung sein kann. Gründungsmitglied und Miles Davis-Veteran Dave Liebman entwickelte seinerzeit gemeinsam mit drei europäischen Jazzmusikern aus zwei jüngeren Generationen ein offenes Format für improvisatorischen Dialog auf Augenhöhe.

Als Liebman sich dann Ende 2019 aus gesundheitlichen Gründen vom Tourleben zurückgezog, kam mit Christoph Lauer eine der prägendsten Stimmen des europäischen Jazz neu hinzu und inspirierte durch sein Spiel den Klang und das Innenleben des Ensembles noch einmal neu. Zusammen mit dem frisch gebackenen SWR-Jazzpreisträger Sebastian Gille verschmelzen beide Saxofonisten zu einer unverwechselbaren Textur - vervollständigt durch die elegante Elastizität des dänischen Bassisten Jonas Westergaard, einem der gefragtesten Tieftöner des Landes und dem namensgebenden Schlagzeuger Nathan Ott, der sich zu einer der bemerkenswertesten Stimmen des aktuellen Jazz aus Deutschland entwickelt (JazzThing 04 2020)

Die Neubesetzung setzt das Format der mit Dave Liebman begonnenen Begegnung verschiedener Musikergenerationen nun fort und schöpft als improvisierendes Ensemble höchster Agilität aus einem orchestralen Klangspektrum surrealistischer Transparenz und poetischer Eleganz, ohne jemals an Bodenhaftung zu verlieren, was ein hochintensives Live-Erlebnis verheißt.

-----------------------
JazzAmen ist eine Konzert-Reihe der Kulturkirche Altona in Kooperation mit der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Altona-Ost. Seit Juni 2016 begeistern hier internationale Jazzgrößen, wie z.B. schon Heinz Sauer & Michael Wollny, Kurt Rosenwinkel & Peter Weniger & Riccardo del Fra & Heinz Lichius, das Wolfgang Schlüter Quartett, Omer Klein, Frank Delle & Jesse van Ruller & Ingmar Heller, Tord Gustavsen & Uwe Steinmetz & Simin Tander & Sigurd Hole & Jarle Vespestad, Barbara Dennerlein, die Nathan Ott & Dave Liebman Special Edition, das Dieter Ilg-Trio und zuletzt das Frank Delle Trio.

 

Sie möchten die Info gern auf Ihrem Handy haben?
Hier finden Sie den Flyer als Foto.

Sollte es bis zum Veranstaltungstag noch Corona-Einlassbedingungen geben, erfahren Sie Einzelheiten hier: https://www.kulturkirche.de/news/hello-again/

Veranstalter

Kulturkirche Altona gGmbH in Kooperation mit der ev.-luth. Kirchengemeinde Altona-Ost

Weitere Informationen

  • Programmänderungen vorbehalten
  • Sie haben freie Platzwahl
  • Eine Rollstuhlrampe ist vorhanden, barrierefreie WCs leider nicht.
  • Von Anfang bis Ende ist für Getränke & kleine Snacks gesorgt

Anfahrt

Bei der Johanniskirche 22 - 22767 Hamburg

6 Bushaltestellen in unmittelbarer Nähe (Buslinien 3, 15, 115, 183, 20, 25)
3 Minuten Fußweg zur S-Bahn Station Holstenstrasse (Linien S2, S5) oder Bus 3
4 Minuten Bus-Fahrtweg von & zur S-Bahn Station Altona (Linien S1, S2, S3) mit Bussen 15, 115, 183, 20, 25

Routenplaner: Bus & Bahn oder Google Maps

Mädchenchor Hamburg: Morje in Gore 1

Freitag, 21.6.2024 19:30 Uhr
Die Mädchen und jungen Frauen zwischen 10 und 25 Jahren vom Mädchenchor Hamburg singen mit ihren wahrlich engelsgleichen Stimmen wieder deutsche und internationale Chormusik nach Rückkehr von ihrer Konzertreise durch Slowenien.

Mädchenchor Hamburg: Morje in Gore 2

Samstag, 22.6.2024 16:00 Uhr
Auch heute singen die Mädchen und jungen Frauen zwischen 10 und 25 Jahren vom Mädchenchor Hamburg noch einmal mit ihren wahrlich engelsgleichen Stimmen deutsche und internationale Chormusik nach Rückkehr von ihrer Konzertreise durch Slowenien.

Feverup - Sixtinische Kapelle

Sonntag, 15.9.2024 19:00 Uhr
Michelangelos Sixtinische Kapelle: Die Ausstellung – eine hautnahe und nie zuvor gesehene Perspektive auf das geniale Meisterwerk – war bereits weltweit in Städten wie Chicago, Shanghai, Lyon und Marseille zu sehen. Nun bringt sie feverup nach Hamburg und in die Kulturkirche Altona.

Sounddrops: High & Low

Donnerstag, 26.9.2024 19:30 Uhr
Die Sounddrops kommen mit neuen Songs auf unsere Bühne zurück - mit bis zu 8stimmigen A-cappella-Arrangements von Pop-, Jazz- und Folk-Perlen der 80er bis heute. Viele bekannte Songs, z.B. von Coldplay, den Beatles, den Eurythmics, von den Pentatonix, Jamie Cullum, Norah Jones und Massive Attack haben sie auch in ihrem Repertoire. Großartige Klänge eines in jeder Hinsicht außergewöhnlichen Chores und ein Fest für jeden Fan des a-cappella-Chorgesangs erwarten uns.