Ein Zuhause für Alle
Einlass ab 18.30 Uhr
Komplett ausverkauft! Vielen Dank :-))

Tickets

Vorverkauf für 14 € (zzgl. VVK-Gebühr)
zum kostenlosen Selbstausdruck / Handy-PDF über den Link
oder an den Hamburger Konzertkassen (diese erheben Zusatz-Gebühr)
Der VVK endet am Veranstaltungstag ca. um 12 Uhr.
Danach gibt es Tickets (wenn) nur noch an der Abendkasse
Abendkasse: 19 €

Jetzt Bestellen

Komplett ausverkauft! Vielen Dank :-))


Ein Zuhause für Alle
Benefiz-Mitsing-Konzert zugunsten der Hinz&Künztler:innen

Die SINGING SUES geben, gefördert von der Behrens-Stiftung, ein Benefiz-Mitsing-Konzert, bei dem alle eingeladen sind, gemeinsam mit dem Chor unter Leitung von Suely Lauar in einem vielseitigen Programm bekannte und besondere Songs gemeinsam zu singen und damit Gutes zu tun, denn die Netto-Ticketeinnahmen kommen zu 100% den Magazinverkäufer:innen von Hinz&Kunzt zugute, die allesamt aktuell oder ehemals wohnungs- oder obdachlos sind.

Von Folk-Hits wie »Blowing in the Wind« oder »Streets of London« über Musical-Klassiker wie »Memory« bis hin zu Hamburger Originalen wie »An de Eck steiht’n Jung mit’n Tüdelband« erwartet das Publikum ein besonderes und sorgfältig zusammengestelltes Singalong-Erlebnis. Die Texte werden direkt über der Bühne auf einer großen Leinwand eingeblendet, so dass alle problemlos mitsingen können. Dazwischen erwarten das Publikum aber auch immer wieder Solo-Stücke des Chors zum Zurücklehnen und Genießen.

Für die meisten Hamburger:innen schlichtweg unvorstellbar, aber eine eigene Wohnung und damit ein Zuhause zu finden und zu behalten, stellt in der Hansestadt für eine wachsende Anzahl von Menschen eine große Herausforderung dar. Hamburg liegt bei der Zahl der Wohnungslosen pro 100.000 Einwohnern weit über dem Bundesdurchschnitt.

Mit der Mittelbereitstellung für dieses Benefiz-Mitsing-Konzert macht sich die Benno und Inge Behrens-Stiftung erneut für dieses wichtige Thema stark. Seit ihrer Gründung im Jahr 1990 fokussiert sie ihr Engagement im Großraum Hamburg auf die stetig wachsende Zahl wohnungs- und obdachloser Menschen und deren umfassende Unterstützung.


SINGING SUES
Flöte (Tom Astein)
Cajon (Felipe Grandi)
Kontrabass (Cordula Hohlbein)
Klavier, Arrangements & Leitung: Suely Lauar

https://www.behrens-stiftung.de/startseite/
https://singingsues.de/
https://www.hinzundkunzt.de/

Die Benno & Inge Behrens-Stiftung

Sozial. Investieren. Die Behrens-Stiftung schafft Wohnraum für Menschen ohne Obdach und hilft, dass daraus ein Zuhause wird.


Seit ihrer Gründung im Jahr 1990 fokussiert die Behrens-Stiftung ihr Engagement im Großraum Hamburg auf die stetig wachsende Zahl wohnungs- und obdachloser Menschen und deren umfassende Unterstützung. Einerseits schafft die Behrens-Stiftung Wohnraum und vermietet ihn langfristig zu einer höchstens kostendeckenden Miete an diese Zielgruppe. Weiterhin stellt sie über ihre Tochtergesellschaft, die Neue Wohnung gGmbH, 76 Übergangswohnplätze zur Verfügung, um wohnungs- und obdachlosen Menschen schnell und unbürokratisch ein Dach über dem Kopf zu verschaffen.

Doch Wohnraum allein reicht oft nicht aus. Bei Herausforderungen und Fragen des täglichen Lebens stehen den Bewohner:innen darüber hinaus auf Wunsch sozialpädagogische Fachkräfte beratend und begleitend zur Seite, etwa bei Behördengängen, Jobsuche, Schuldenabbau, Arztbesuchen etc. Früher oft unlösbar erscheinende Probleme können sich so zu Perspektiven für ein neues Leben in einem neuen Zuhause entwickeln.

»Zuletzt wurden in Hamburg 32.285 wohnungslos untergebrachte Menschen gezählt, dazu kommen nochmals schätzungsweise 2.000 Menschen, die ganz ohne Obdach auf der Straße leben. Damit liegt Hamburg bei der Zahl der Wohnungslosen pro 100.000 Einwohnern weit über Bundesdurchschnitt«, so Michael Edele, Bereichsleitung Soziale Wohnraumversorgung der Behrens-Stiftung.

https://www.behrens-stiftung.de/startseite/

Die SINGING SUES

Über die SINGING SUES
Ein 2017 gegründeter gemischter Hamburger Chor. Hier singen 50 Erzieher*innen und Business Analyst*innen, Richter*innen und Personalleiter*innen, Kinderchirurg*innen und Datenkoordinator*innen, eLearning-Berater*innen und IT Engineers, Architekt*innen und Webmaster, Mütter und Väter, Schwestern und Brüder, Freundinnen und Freunde miteinander eigene Arrangements von Popsongs, über Musical, Shantys bis zu Klassik. Leiterin des Chors ist Suely Lauar, Wahlhamburgerin mit brasilianischem Temperament, die bereits als Chefdirigentin den Chor der Staatsoper in Belo Horizonte leitete, auch in Deutschland Musikpreise mit ihren Chören gewann und u. a. viele Jahre lang als Gesangscoach bei »Der König der Löwen« arbeitete.

»Für viele von uns ist der Chor ein emotionales Zuhause, ein Ort, der uns in Sicherheit und Geborgenheit unsere Stimmen erheben lässt. Jeder braucht ein solches Zuhause, einen sicheren Ort, um von dort die eigene Stimme in unsere Gesellschaft einzubringen. Mit dem Benefiz-Konzert möchten die Singing Sues dazu beitragen, obdach- und wohnungslosen Menschen wieder zu einem sicheren Zuhause zu verhelfen«, so Chorleiterin Suely Lauar.

https://singingsues.de/

Die Hinz&Künztler:innen

Hinz & Kunzt ist ein gemeinnütziges Sozialunternehmen in Hamburg, das ein Straßenzeitungsprojekt für Menschen in Existenznot organisiert. Diesen wird eine Beschäftigung als Straßenzeitungs-Verkäufer:in angeboten. Nach Möglichkeit sollen darüber hinaus Wohnraum und Arbeitsplätze vermittelt und geschaffen werden. Hinz&Kunzt ist ein inklusives Projekt, das Verkaufenden die Chance gibt, im Team mit Journalist:innen, Sozialarbeiter:innen und anderen Fachkräften zusammenzuarbeiten. Damit wird dazu beigetragen, dass Hinz&Künztler:innen ihre schwierige Lebenssituation überwinden, sich individuell entwickeln und wieder am gesellschaftlichen Leben teilnehmen.

Die gemeinnützige Verlags- und Vertriebsgesellschaft mbH Hinz&Kunzt produziert und vertreibt das Monatsmagazin. Der Vertrieb erfolgt primär über die Verkäufer:innen. Menschen, die einen Verkaufsausweis erhalten, müssen zu diesem Zeitpunkt wohnungs- oder obdachlos sein oder davon bedroht sein. Sie müssen über minimale Deutschkenntnisse verfügen, um am Verkaufsplatz kommunizieren zu können. Hinz&Kunzt ist politisch unabhängig und finanziert sich selbstständig.

https://www.hinzundkunzt.de/

Weitere Informationen

  • Sie haben freie Platzwahl
  • Eine Rollstuhlrampe ist vorhanden, barrierefreie WCs leider nicht.
  • Programmänderungen vorbehalten
  • Von Anfang bis Ende ist für Getränke & kleine Snacks gesorgt

Veranstalter

Kulturkirche Altona gemeinnützige GmbH

Anfahrt

Bei der Johanniskirche 22 - 22767 Hamburg

6 Bushaltestellen in unmittelbarer Nähe (Buslinien 3, 15, 115, 183, 20, 25)
3 Minuten Fußweg zur S-Bahn Station Holstenstrasse (Linien S2, S5) oder Bus 3
4 Minuten Bus-Fahrtweg von & zur S-Bahn Station Altona (Linien S1, S2, S3) mit Bussen 15, 115, 183, 20, 25

Routenplaner: Bus & Bahn oder Google Maps

Bad Mouse Orchestra

Freitag, 19.4.2024 19:30 Uhr
Das Trio aus Charlotte Pelgen (Ukulele/Gesang), Stefan Pößiger (Ukulele) und Peter Jung (Gitarre/Gesang) versteht es perfekt, den Sound und das Lebensgefühl einer längst vergangenen Zeit für einen kurzweiligen Abend wieder lebendig werden zu lassen. Ab dem ersten Ton ist die Mischung aus swingendem Instrumentalsound und Gesang betörend und beschwört eine große Welt herauf. Eine Welt gespeist aus Swing Feeling und Nostalgie mit traumhaft schönen Evergreens von „Five Foot Two“, „12th Street Rag“, „Under the Moon“ bis hin zu „Lullaby of Birdland“ oder „Almost Like Being In Love“.

Maurice Duruflé: Requiem op. 9

Sonntag, 28.4.2024 18:00 Uhr
Unter der Leitung von Chefdirigent Klaas Stok interpretiert das NDR Vokalensemble das eingängige Vokalwerk von Maurice Duruflé. Ein Sonderkonzert in der Kulturkirche Altona

Guitar Celebration 2024

Samstag, 18.5.2024 19:30 Uhr
Emotional und faszinierend - die Gitarre, eines der beliebtesten Instrumente unserer Zeit, erklingt an diesem Abend wieder auf unserer Bühne in all ihren Facetten und Stilrichtungen. Mit neuen Solo-, Duo- und Trio-Arrangements aus Klassik, Jazz, Pop, Rock, Blues, Flamenco und Weltmusik und großer Spielfreude lassen die drei internationalen Virtuosen Ian Melrose, Rüdiger Krause und Nikos Tsiachris erneut ihre Saiten erklingen.

Oh, la, la: Chanson!

Donnerstag, 20.6.2024 19:30 Uhr
Mit neuen Songs, französischer Leichtigkeit, viel Charme und mit swingendem Groove werden Rendez-vous von unserer Bühne aus wieder einen Abend lang pure, füßewippende Lebensfreude versprühen und Schätze des französischen Chanson zum Leben erwecken. U.a. mit Songs von Josephine Baker, Jacques Brel, Serge Reggiani, ZAZ, Charles Aznavour uva. C´est formidable!