Aneta & Dirk Bleyer: Australien - Ein Jahr Freiheit
Einlass ab 18.30 Uhr

Tickets

Vorverkauf für 12 € inkl. Gebühren zum Selbstausdruck oder Handy-PDF - sobald wieder gestattet
Abendkasse: 15 € (erm. 10 €)

AUSTRALIEN – ein Jahr Freiheit

Am Anfang stand ein Traum. Ein Traum, den wir alle derzeit so gut nachvollziehen können: Ein Jahr wahre Freiheit zu verspüren, fahren und bleiben, wohin der Wind einen weht und den roten Kontinent in seiner ganzen Vielfältigkeit kennenzulernen.

Lange haben Aneta und Dirk Bleyer geplant und gespart, denn es war klar, wahre Freiheit finden sie nur mit einem geländetauglichen Jeep. Im nördlichsten Zipfel Australiens waren die Fotografen, die auch mit National Geographic und dem Stern arbeiten, auf abenteuerlichen Pisten unterwegs, die selbst nur von wenigen Australiern befahren werden. Sie fuhren über Inseln, die komplett aus Sand bestehen und drangen tief in das rote Zentrum des Outbacks ein. Auch, wenn die Distanzen, die sie zu bewältigen hatten, oftmals gigantisch waren, hat sie am Ende die Vielfältigkeit der australischen Landschaft regelrecht sprachlos gemacht. Die Mischung zwischen Trockenheit, Salz und Bodenschätzen lassen Landschaften von surrealer Schönheit entstehen. Pinkfarbene Seen neben azurblauem Meer betören die Sinne genauso, wie enge Schluchten, deren stark eisenhaltiges Gestein die Landschaft im frühen und späten Sonnenlicht regelrecht zum Glühen bringen.

Die Reisejournalisten sind aber auch auf etliches Kurioses gestoßen. Im Regenwald Tasmaniens glimmern fluoreszierende Pilze, an der Küste bricht das Wasser in stock finsterer Nacht mit intensiv blau leuchtenden Wellen. Kängurus am Strand im Süden werden im Norden von Krokodilen abgelöst. Herzerwärmend sind die Begegnungen mit den Australiern selber. Mr. Campbell, der im weit fortgeschrittenen Alter den Spirit des australischen Wanderarbeiters weiterträgt, Jeff, der einen tiefen Einblick in das entbehrungsreiche Leben auf den isolierten Stations gibt sowie die vielen Kommunen der Aborigines, die für eine Gleichstellung in der Gesellschaft kämpfen.

Freuen Sie sich auf einzigartige Bilder, viele Insider-Tipps und spannende Geschichten mit Geländewagen, Flugzeug, Tauchausrüstung und Wanderschuhen aus dem Roten Kontinent und dem Gefühl von einem Jahr wahrer Freiheit!

Aneta & Dirk Bleyer

Veranstalter

Kulturkirche Altona gemeinnützige GmbH

Weitere Informationen

  • Eine Rollstuhlrampe ist vorhanden, barrierefreie WCs leider nicht.
  • Programmänderungen vorbehalten

Anfahrt

Bei der Johanniskirche 22 - 22767 Hamburg

6 Bushaltestellen in unmittelbarer Nähe (Buslinien 3, 15, 283, 183, 20, 25)
3 Minuten Fußweg zur S-Bahn Station Holstenstrasse (Linien S11, S21, S31)
3 Minuten Bus-Fahrtweg zur S-Bahn Station Altona (Linien S1, S2, S3)

Routenplaner: Bus & Bahn oder Google Maps

3 Baritone

Donnerstag, 19.8.2021 19:30 Uhr
Nicht nur der Tenor, auch der Bariton besetzt eine immense Palette an ausdrucksstarken und wunderschönen Gesangspartien. Den Beweis treten nun die drei Opernsänger Marcelo de Souza-Felix, Timotheus Maas und Lukas Anton mit einem unterhaltsamen und charmant präsentierten Gala-Abend an, der sich ganz den schönsten Melodien für den Bariton widmet - von A wie Anatevka über S wie Sinatra bis zu Z wie Zauberflöte. Sie werden dabei meisterhaft am Flügel begleitet von Karolina Trojok.
CD-Release

JazzAmen: Frank Delle Trio - for all we know

Freitag, 20.8.2021 20:00 Uhr
for all we know - so nennt Saxofonist Frank Delle das neue Album seines Trios mit Robert Landfermann am Kontrabass und Jonas Burgwinkel am Schlagzeug, das sie bei uns erstmalig präsentieren werden. Ein Projekt der Liebe und der Spielfreude, bei dem die Musiker mittels der Magie ihres jahrelangen Zusammenspiels vertraute Jazzstandards, z.B. von Billie Strayhorn, Michel Legrand, Thelonious Monk, Bill Evans, Pat Metheny oder Ornebe Coleman neu interpretieren und ins Jahr 2021 holen.

Guitar Celebration: "Onwards and Upwards"

Freitag, 27.8.2021 19:30 Uhr
Emotional und faszinierend - Die Gitarre, eines der beliebtesten Instrumente unserer Zeit, erklingt an diesem Abend auf unserer Bühne in all ihren Facetten und Stilrichtungen. Mit großer Spielfreude lassen die drei internationalen Virtuosen Ian Melrose (Schottland), Rüdiger Krause (Deutschland) und Nikos Tsiachris (Griechenland) ihre Saiten erklingen - mit Solo, Duo und Trio-Arrangements aus Klassik, Jazz, Pop, Rock, Blues, Flamenco und Weltmusik.

Sounddrops: Viva la Vida

Samstag, 28.8.2021 19:30 Uhr
Ein Fest für alle Fans von A-cappella-Chorgesang! Grandiose Arrangements von Pop-, Jazz- und Folk-Perlen der 80er bis heute, aber auch klassische Werke und Folksongs haben sie im Repertoire. Dieses Jahr sind sie musikalisch u.a. bis nach Mexiko und Bulgarien gereist, um in neue Klangwelten abzutauchen und daraus neue Songs zu arrangieren, die sie uns dann am 28.08.21 präsentieren werden. Doch keine Sorge, natürlich werden auch einige ihrer beliebten Pop- & Folk-Klassiker wieder mit dabei sein.