Login:

Aktuelles

Fernando Gabriel Swiech - Orgelwinter 2019

Sonntag den 27.01.2019
Veranstalter: Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Altona-Ost
Beginn: 17 Uhr
Eintritt: frei, Spenden erbeten
Anfahrt: Bei der Johanniskirche 22, 22767 Hamburg oder mit dem HVV
Bei Fragen:
040 43 43 34 oder buero(at)gemeinde-altona-ost.de

 

tl_files/gallery/Veranstaltungen/2019/Fernando.jpg

 


Fernando Gabriel Swiech (Brasilien)

Villa-Lobos und Bach – Orgelwinter 2019

Bach übt(e) auf alle Generationen von Komponisten Faszination aus. Auch der Brasilianer Villa-Lobos verehrte ihn und schrieb einige von Bachs Orgelwerken für Orchester um. Insgesamt neun „Bachianas Brasileiras“ komponierte er für unterschiedliche Besetzungen. Die neunte Bachiana Brasileira in den beiden Fassungen für Streicherorchester und für Chor wird an diesem Abend zum ersten Mal in einer Transkription für Orgel erklingen und Bachs Präludium und Fuge BWV 546 gegenübergestellt. Auf dem Programm stehen daneben Werke von Vierne, Mendelssohn und Brahms, die Bach ebenso schätzten. 

Eintritt frei. Spenden erbeten.

Bei Fragen bitte: 040 43 43 34 oder buero(at)gemeinde-altona-ost.de

Rollstuhlrampe vorhanden - barrierefreie WCs leider nicht

Stan & Olli-Show - StummfilmKonzert mit Graf v. Bothmer

Samstag den 09.02.2019
Veranstalter: Kulturkirche Altona gemeinnützige GmbH
Beginn: 19.30 Uhr - Einlass ab 18.30 Uhr
Tickets: VVK: 15 € zzgl. Gebühren - AK: 20 € (erm. 10 €)
Anfahrt: Bei der Johanniskirche 22, 22767 Hamburg oder mit dem HVV







 tickets

Der Vorverkauf endet über den Ticketknopf am Vorabend um Mitternacht.

tl_files/gallery/Veranstaltungen/2019/1_Bothmer-live-StanOlli - Maria Camilian _ Deutsche Kinemathek hjf.jpg

 

Stan & Olli-Show - StummfilmKonzert

mit Stephan Graf von Bothmer

Auf der Bühne steht eine Leinwand und ein Flügel. Das Licht geht aus und Stephan Graf v. Bothmer erweckt mit seiner Musik die besten Stummfilme von Stan Laurel und Oliver Hardy (Dick & Doof), dem erfolgreichsten Komiker-Duo aller Zeiten, zu neuem Leben. Live am Flügel und kongenial virtuos. Es beginnt eine Abenteuerreise durch längst vergessene Gefühle und ein grandioses Spektakel voll Witz und guter Laune. Mit seinen StummfilmKonzerten füllt Graf v. Bothmer Theater und Konzerthäuser auf fünf Kontinenten. Göttliche Diven, ehrenvolle Gentlemen, skrupellose Ganoven und skurrile Gestalten erstrahlen durch seine Musik in neuem Licht.

1929 sind Stan Laurel & Oliver Hardy auf dem Höhepunkt ihrer Kunst, Pioniere in der Welt des Humors und haben den Slapstick mit ihrer einzigartigen Langsamkeit revolutioniert. Ohne jede böse Absicht geraten sie in halsbrecherische Situationen und säen Chaos und Zerstörung. Automobile und Häuser, die Symbole des „American Dream“, verwandeln sich in ihrer Gegenwart in Schrotthaufen. Angst haben Stan und Olli nur vor ihrer eigenen Courage und dem weiblichen Charme.

Stephan v. Bothmer begleitet diese so pointiert, dass dem Publikum in schwindelnder Höhe die Luft wegzubleiben scheint und die kindlichen Gemüter der beiden Komik-Helden rührend real werden. Dabei schafft er es nicht nur, die Komik lebendig werden zu lassen, sondern lotet auch die Tiefe der Filme mit ihren nachdenklichen Momenten aus. „Er vertont nicht, was er sieht, sondern fasst in Töne, was der Film aussagen will.“ (Handelsblatt).

Mit seinen StummfilmKonzerte begeisterte er bisher über 150.000 Gäste: auf dem Schleswig-Holstein-Festival und in der Laeiszhalle Hamburg ebenso wie in Berlin im Admiralspalast, im Wintergarten Varieté und im Berliner Dom, sogar beim Rock-Pop-Festival im Flughafen Tempelhof nach Björk, Blur und den Pet Shop Boys. Die Stan&Olli-Show ist momentan sein erfolgreichstes Programm.

Zu sehen sind:
„Liberty“ [Leo McCarey, USA 1929] mit Live-Filmmusik
„Big Business“ [James Wesley Horn, USA 1929] mit Live-Filmmusik
„We faw down“ [Leo McCarey, USA 1928] mit Live-Filmmusik
„Habeas Corpus“ [James Parrott, USA 1928] mit Live-Filmmusik
Mit Musik, Vorfilm, Kino-Werbung (1912), Live-Filmmusik und Moderation
Live-Filmmusik: Stephan v. Bothmer, Flügel | Komposition

 

Von Anfang bis Ende ist für Snacks und Getränke gesorgt tl_files/gallery/Veranstaltungen/2018/Catering Symbole Glas.jpg

Barrierefreier Zugang ist vorhanden, barrierefreie WCs leider nicht.
Sie haben freie Platzwahl

Tickets:
Neben dem Ticketknopf oben auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse erhätllich

 

Die Veranstaltung wird gefördert durch die

hks

 

freunde

AK für VVK

Treue Freunde erhalten heute unter Vorlage ihrer Freundeskarte bei Kauf einer regulären Karte an der Abendkasse ihre Karte für das Konzert zum VVK-Preis.

Matteo Imbruno - Orgelwinter 2019

Sonntag den 10.02.2019
Veranstalter: Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Altona-Ost
Beginn: 17 Uhr
Eintritt: frei, Spenden erbeten
Anfahrt: Bei der Johanniskirche 22, 22767 Hamburg oder mit dem HVV
Bei Fragen:
040 43 43 34 oder buero(at)gemeinde-altona-ost.de

 

tl_files/gallery/Veranstaltungen/2019/Imbruno all'organo_1.jpg

 

Matteo Imbruno (Italien)

Inspirieren und inspirieren lassen – Orgelwinter 2019

Bach hat viele Komponisten inspiriert, doch auch er hat Inspiration bei anderen Komponisten gesucht. Matteo Imbruno spielt das Konzert in a-Moll von Vivaldi, das Bach für die Orgel übertragen hat. Außerdem erklingt an diesem Abend ein Bach-„Original“, das Konzert Nr. 3 BWV 1054. Der Abend endet mit dem Choral Nr. 3 von César Franck.

Imbruno ist Organist der Amsterdamer Oude Kerk. Als Konzertorganist, Juror von Wettbewerben und Lehrer von Meisterkursen für junge Organisten ist er viel unterwegs.

Eintritt frei. Spenden erbeten.

Bei Fragen bitte: 040 43 43 34 oder buero(at)gemeinde-altona-ost.de

Rollstuhlrampe vorhanden - barrierefreie WCs leider nicht

Tango: Konzert & Milonga (Live & DJ)

Freitag den 15.02.2019
Veranstalter: Kulturkirche Altona gemeinnützige GmbH
Beginn: 19 Uhr - Einlass ab 18.30 Uhr
Tickets: VVK: 10 € zzgl. Gebühren - AK: 15 € (erm. 10 €)
Anfahrt: Bei der Johanniskirche 22, 22767 Hamburg oder mit dem HVV







 tickets

Der Vorverkauf endet über den Ticketknopf am Vorabend um Mitternacht.

tl_files/gallery/Veranstaltungen/2019/tangoinpetto _ ulrike hanitzsch (c) BRump web.jpg

 

Tango: Konzert & Milonga (Live & DJ)

mit Tangoinpetto & Ulrike Hanitzsch

Musikalisch und ganz ohne Flugticket geht es mit dem Trio Tangoinpetto und der Sängerin Ulrike Hanitzsch auf eine Reise durch argentinische Hinterhöfe, Apfelsinengärten, Fischerhäfen und Spelunken, wo einem der schlechte Gin auf der Zunge brennt. Sie begegnen eingebildeten Muchachos, poetischen Freiheitskämpfern und Meisterdieben und tauchen versunkenen Träumen, mystischen Meerwesen und vor allem diesem Lebensgefühl hinterher, das die Musik und die Geschichten des Abends verbindet.

Neben raffinierten Arrangements klassischer Tangos, Vals, Milongas und Filmmusiktiteln wird das Programm gewürzt mit den erfrischenden Kompositionen aus der Feder des kreativen Kopfes und Initiators von Tangoinpetto, G.A. Schiewe. In einem ungewohnt, frechen Stil zwischen anspruchsvoller Interpretation und dem charmanten Flirten einer Straßenmusik locken sie Tänzer mit diebischer Komplizenhaftigkeit auf die Tanzfläche. Denn sie haben Tango „in petto“, nicht nur im Sinn sondern auch im Herzen! „Ein Abend also voller Süden und Sehnen, vom  Aufbrechen und Wiederkehren, eine Reise durch ein Stück Lateinamerika, an dessen Ende die Erkenntnis steht, dass es überall um dasselbe geht, und sich alles immer und stetig bewegt und verändert.“

 

tl_files/gallery/Veranstaltungen/2019/tangoabend kulturkirche altona (c) KuKiAltona.jpg

 

Konzert & Milonga - beides, Musik zum Lauschen und zum Tanzen, bietet der Abend! Tanzpaare wiegen sich zur leidenschaftlichen und gefühlvollen Musik im Takt. Wer nicht tanzen und lieber nur zuhören möchte, lehnt sich direkt vor der Bühne entspannt zurück, genießt die wunderbare Musik als Konzert, dazu vielleicht ein Glas Wein und natürlich die Aussicht auf die Tänzerinnen und Tänzer in der Mitte der wunderschön ausgeleuchteten Kulturkirche Altona. Ob tanzend oder lauschend - in jedem Fall ein Abend zum Schwelgen!

Ende ca. 23 Uhr – durchgehender Einlass!

Ulrike Hanitzsch (Gesang)
Katharina Wibmer (Violine)
Rita Maria Mascarós-Ferrer (Violoncello)
Gerhard A. Schiewe (Akkordeon)

 

tl_files/gallery/Veranstaltungen/2019/noten klein.jpg Hier ein Video von einer der letzten Milongas mit Tangoinpetto in der Kulturkirche
und von Tangoinpetto mit Ulrike Hanitzsch

 

Von Anfang bis Ende ist für Snacks und Getränke gesorgt tl_files/gallery/Veranstaltungen/2018/Catering Symbole Glas.jpg

Barrierefreier Zugang ist vorhanden, barrierefreie WCs leider nicht.
Sie haben freie Platzwahl

Tickets:
Neben dem Ticketknopf oben auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse erhätllich

 

Die Veranstaltung wird gefördert durch die

hks

 

freunde

1 for next

Treue Freunde erhalten heute unter Vorlage ihrer Freundeskarte bei Kauf einer regulären Karte an der Abendkasse eine Karte für den Poetry Slam am 27.03.19 einfach dazu.

Sébastien Lemoine: "Chanson Francaise"

Dienstag den 19.02.2019

Veranstalter: hypertension-music-entertainment GmbH
Beginn: 20 Uhr - Einlass 19 Uhr
Eintritt: € 26 (exkl. Gebühren) bei eventim und reservix
Anfahrt: Bei der Johanniskirche 22, 22767 Hamburg oder mit dem HVV
Bei Fragen:
+49 (0) 40 - 47 69 93



tl_files/gallery/Veranstaltungen/2018/Lemoine_Presse_01pascalchantier_400px.jpg


Sébastien Lemoine "Chanson Francaise"

Der charismatische Sänger Sébastien Lemoine ist in Frankreich ein bekannter Star. Der attraktive Sänger und charmante Womanizer erntete mit dem Quartett Les Stentors, das der ausgebildete Opernsänger im Jahr 2010 gründetet, Erfolg über Erfolg.

Das Solo-Album „Chanson Francaise“ überzeugt mit einer Mischung aus bekannten Chansons der Großen der Szene wie Jacques Brel oder „Monsieur 100.000 Volts“ Gilbert Bécaud, die Sébastien Lemoine über alles schätzt. Ihn bewegen Chansons mit Seele und großer Emotionalität. „Chanson Francaise“ ist ein Album, das Brücken schlägt und schlagen will und das Chanson unaufgeregt und konsequent in die Zukunft führt. Lange war es in Deutschland ruhig um dieses Genre, jetzt wird es mit “Chanson Francaise” zum Glück wieder von sich reden machen.


€ 26 (exkl. Gebühren) - Tickets bei eventim und reservix erhältlich

Evtl. Fragen bitte direkt an hypertension-music unter +49 (0) 40 - 47 69 93 oder info@hypertension-music.de
 
Eine Rollstuhlrampe ist vorhanden, barrierefreie WCs leider nicht.

All That Reckoning”

Manfred Leuchter & Ian Melrose

Samstag den 23.02.2019
Veranstalter: Kulturkirche Altona gemeinnützige GmbH
Beginn: 19.30 Uhr - Einlass ab 18.30 Uhr
Tickets: VVK: 13 € zzgl. Gebühren - AK: 18 € (erm. 10 €)
Anfahrt: Bei der Johanniskirche 22, 22767 Hamburg oder mit dem HVV







 tickets

Der Vorverkauf endet über den Ticketknopf am Vorabend um Mitternacht.

tl_files/gallery/Veranstaltungen/2019/Manni-Ian sw hjf.jpg

 

Manfred Leuchter und Ian Melrose

World Accordion meets Fingerstyle Guitar

Manfred Leuchter, der Ethno-Jazz Akkordeon-Virtuose mit dem arabischen Einschlag, und Ian Melrose, einer der versiertesten Akustikgitarristen im Folk- und Fingerstyle-Bereich, kreierten eine neue musikalische Fusion: World Accordion meets Fingerstyle Guitar. Die geballte musikalische Erfahrung der beiden schmilzt zusammen zu einer intensiven Mélange: emotional, virtuos und faszinierend. Ihre erste gemeinsame CD „Vis á Vis“ erschien 2009. Ihre nun dritte Zusammenarbeit, “Balladen”, erscheint voraussichtlich im Frühjahr 2019.

In ihrem neuen Programm präsentieren die beiden Virtuosen eine faszinierende Palette beeindruckender Songs: z.B. cineastische fast schwerelose Weite, aufwühlende Dramatik, fast impressionistisch anmutende Skizzen (Strolling through Florence), die seelenvolle Interpretation eines Bach-Werkes - neu arrangiert von Manfred Leuchter und als Kontrast die heißblütige Latin-Rhythmik von “Chili Chocolate”.

Manfred Leuchter (Akkordeon)
Ian Melrose (Gitarre, Low Whistle, Gesang)


tl_files/gallery/Veranstaltungen/2019/noten klein.jpgEinen Eindruck von den beiden gibt es hier

Pressestimmen:
„.. Die Weltmusiker sprühen nur so vor Virtuosität... Jeder ein Einzelkönner - und als gemeinsame Botschafter der Weltmusik unschlagbar“.  AN

Wenn die vielen akustischen Akzente die Leuchter auf dem Akkordeon zu setzen vermag, sich mit dem versierten Fingerpickin´ von Melrose ergänzen und beflügeln, gewinnt man ein Konzert lang den Eindruck, dass es die Musik ist, die die Welt im Innersten zusammenhält“. Friedl Preisl (Direktor) – Wien Akkordeon Festival

www.reverbnation.com/leuchtermelroseduo
www.sparito.de (Manfred Leuchter)
www.ianmelrose.com (Ian Melrose)

 

Von Anfang bis Ende ist für Snacks und Getränke gesorgt tl_files/gallery/Veranstaltungen/2018/Catering Symbole Glas.jpg
Barrierefreier Zugang ist vorhanden, barrierefreie WCs leider nicht
Sie haben freie Platzwahl


Tickets:
Neben dem Ticketknopf oben auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse erhätllich

 

Die Veranstaltung wird gefördert durch die

hks

 

freunde

AK für VVK

Treue Freunde erhalten heute unter Vorlage ihrer Freundeskarte bei Kauf einer regulären Karte an der Abendkasse ihre Karte für das Konzert zum VVK-Preis.

The Ultimate Johnny Cash Tribute - Man in Black

Sonntag den 17.03.2019

Veranstalter: hypertension-music-entertainment GmbH
Beginn: 19 Uhr - Einlass ab 18 Uhr
Eintritt: 29,90 € (ohne Gebühren) bei eventim und reservix
Anfahrt: Bei der Johanniskirche 22, 22767 Hamburg oder mit dem HVV
Bei Fragen:
+49 (0) 40 - 47 69 93 oder info@hypertension-music.de


tl_files/gallery/Veranstaltungen/2019/,man in black 8_400px.jpg

The Ultimate Johnny Cash Tribute - Man in Black

Terry Lee Goffee

Während seiner legendären Man in Black Tribute Shows spielt Terry Lee Goffee nicht nur die Songs von Johnny Cash, sondern verschmilzt mit seinem Idol. Goffee erweckt den Man in Black wieder zum Leben und bringt die Songs mit der Bassbariton-Stimme und dem sogenannten „Boom-Chicka-Boom“ Sound zurück auf die Bühne, ganz so wie Johnny Cash es einst tat. Nun kommt der Musiker im März 2019 erstmalig nach Deutschland!

Info unter +49 (0) 40 - 47 69 93 (Hypertension) & info@hypertension-music.de
Tickets zu 29,90 € (ohne Gebühren) bei Eventim und Reservix

Eine Rollstuhlrampe ist vorhanden, barrierefreie WCs leider nicht.

Luz del Norte: Der Klang Lateinamerikas

Freitag den 22.03.2019
Veranstalter: Kulturkirche Altona gemeinnützige GmbH
Beginn: 19.30 Uhr - Einlass ab 18.30 Uhr
Tickets: VVK: 10 € zzgl. Gebühren - AK: 15 € (erm. 10 €)
Anfahrt: Bei der Johanniskirche 22, 22767 Hamburg oder mit dem HVV







 tickets

Der Vorverkauf endet über den Ticketknopf am Vorabend um Mitternacht.

tl_files/gallery/Veranstaltungen/2019/luzdelnorte 300dpi hjf.jpg

 

Luz del Norte

Der abwechslungsreiche und emotionale Klang Lateinamerikas

Das Quartett Luz del Norte versprüht seit 2008 die Liebe zur lateinamerikanischen Musik. Die Musiker entführen ihr Publikum mit ihrem abwechslungsreichen Repertoire aus leidenschaftlichen Tangos, verspieltem Latin und sinnlichen Balladen in all die Emotionen dieses Kontinents, der eine schier unermessliche Auswahl an musikalischer Inspiration bietet. Sie erzählen von überschwänglicher Lebensfreude, unsterblicher Liebe, unerfüllten Träumen und Sehnsüchten. Die filigrane und virtuose Begleitung ihrer Musiker gibt Sophie Wachendorff dabei den Raum für ihren vielseitigen und emotionalen Gesang. Luz del Norte gewinnt die Herzen und die tiefe Aufmerksamkeit der Zuhörer vom ersten Moment an.

Zu hören gibt es mitreißende und gefühlvolle Songs aus u.a. Peru, Mexiko, Kuba, Argentinien und Uruguay und von vielen bekannten Sängern und Komponisten wie Mercedes Sosa, Susana Baca, Lhasa de Sela, Sting, Carlos Gardel u.a. Mit viel Liebe zum Detail gibt Luz del Norte durch seine eigenen Arrangements und Interpretationen den Liedern eine unverwechselbare und  persönliche Note. Im Gepäck haben die vier Musiker am 22.03.19 auch einige neue Songs, die seit ihrem letzten gefeierten Auftritt in der Kulturkirche Altona vor einigen Jahren entstanden sind. Und das Publikum lässt sich gerne wieder durch diese Magie, die wohlklingende Musik und das sympathische Ensemble verführen und genießt einen entspannten wie sehr unterhaltsamen Abend.

Sophie Wachendorff (Gesang)
Kai Leinweber (Bass)
Sorin Ferat (Violine)
Jo Braun (Gitarre)

 

 

Von Anfang bis Ende ist für Snacks und Getränke gesorgt tl_files/gallery/Veranstaltungen/2018/Catering Symbole Glas.jpg
Barrierefreier Zugang ist vorhanden, barrierefreie WCs leider nicht.
Sie haben freie Platzwahl

 

Tickets:
Neben dem Ticketknopf oben auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse erhätllich

 

Die Veranstaltung wird gefördert durch die

hks

 

freunde

1 for next

Treue Freunde erhalten heute unter Vorlage ihrer Freundeskarte bei Kauf einer regulären Karte an der Abendkasse eine Karte für die JazzNight am 24.05.2019 einfach dazu.

"frei gesprochen?!" - Der Poetry Slam für JederMensch

Mittwoch den 27.03.2019
Veranstalter: Kulturkirche Altona gemeinnützige GmbH
Beginn: 19:30 Uhr - Einlass ab 18.30 Uhr
Eintritt: VVK: 5 € zzgl. Gebühren, AK: 7 € (für Nichtslammer)
Anfahrt: Bei der Johanniskirche 22, 22767 Hamburg
mit dem HVV
tickets 
Der Vorverkauf endet über den Ticketknopf am Vorabend um Mitternacht.

tl_files/gallery/Veranstaltungen/2019/freigesprochen doppelt blau (c) BRump ohne Rand 500.jpg

Der Poetry Slam für JederMensch

Hamburgs kreative Köpfe lesen wieder eigene Texte zu sie bewegenden Themen: Ob das Leben, der Tod, Freude, Trauer, Mann, Frau, Miteinander, Gegeneinander, Zwänge, Freiheit... Niemand weiß, wer und was kommt, aber klar ist, sie bringen uns zum Lachen, zum Nachdenken, zum Staunen und dazu, froh zu sein, diesen Abend miterlebt zu haben.

JederMensch ist herzlich willkommen, ob Debütant oder Profi, 15 oder 65! Die Mischung macht´s. Die Publikums-Jury lobt, tadelt und kürt den Sieger. Die drei Finalisten kriegen einen Preis, aber gewonnen haben eigentlich alle, die dabei waren - ob auf der Bühne oder davor. Sprich (dich) frei! Und vielleicht sogar in die Hamburger Stadtmeisterschaften, denn ein(e) SlammerIn erhält die Chance, den Slam "Frei gesprochen?!" der Kulturkirche Altona dort zu vertreten. Frohes Dichten!

Organisatorisches:
Die Beiträge (für Auswahl- und Finalrunde je einen) sollten eine Länge von ca. 5 Minuten haben. 10-12 Startplätze sind zu vergeben. Ein Doppelauftritt (Solo & als Team) ist nicht zulässig. Slammer melden sich bitte unter freigesprochen(at)gmx.de an.


Von Anfang bis Ende ist für Snacks und Getränke gesorgt      tl_files/gallery/Veranstaltungen/2013/Piktogramm Glas Messer Gabel 500.jpg
Eine Rollstuhlrampe ist vorhanden, barrierefreie WCs leider nicht.
Freie Platzwahl

 

Tickets:
neben dem Ticketknopf auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse

 

Die Veranstaltung wird gefördert durch die

hks

freunde

1 for next

Treue Freunde erhalten heute bei Kauf eines regulären Tickets an der Abendkasse unter Vorlage der Freundeskarte ein Ticket für unseren nächsten Slam am 22.05.2019 einfach dazu.

Bookends with the Leos Strings Quartet: »SIMON & GARFUNKEL - Through the Years«

Sonntag den 31.03.2019

Veranstalter: hypertension-music-entertainment GmbH
Beginn: 19 Uhr (Einlass 18 Uhr)
Eintritt: 28 Euro exkl. Gebühren z.B. hier
Anfahrt: Bei der Johanniskirche 22, 22767 Hamburg oder mit dem HVV
Bei Fragen:
+49 (0) 40 - 47 69 93 (Hypertension Music)


tl_files/gallery/Veranstaltungen/2019/_MGL7729_Bookends_2018_Web-1.JPG

Bookends with the Leos Strings Quartet präsentieren: »SIMON & GARFUNKEL - Through the Years«

Die begeistert gefeierte Tribute-Show erneut auf Deutschlandtournee!

Beeindruckend dicht am Original präsentiert das schottische Duo Bookends die unvergessene Musik von Simon & Garfunkel. Begleitet vom Leos String Quartett präsentieren die Ausnahmemusiker Dan Haynes und Pete Richard eine der authentischsten Simon & Garfunkel-Tribute-Shows, die es je gab. Auf grandiose Art und Weise gelingt es dem Duo, den unverwechselbaren Sound und die Performance des Originals auf der Bühne lebendig werden zu lassen.

»SIMON & GARFUNKEL - Through the Years« ist eine Zeitreise in die wunderbare Musikwelt eines der erfolgreichsten amerikanischen Folkduos aller Zeiten. In ihren Live-Performances bringen Bookends diesen faszinierenden Reiz der Musik von Simon & Garfunkel spielend leicht auf den Punkt. In der Darbietung von Bookends klingen Songperlen wie »The Boxer«, »Sound Of Silence«, »Mrs. Robinson« oder das legendäre »Bridge Over Troubled Water« frisch und zeitlos. Durch die musikalische Begleitung des Leos String Quartetts aus England erreichen die Songs eine besondere Güte und einmalige Brillanz. Neben den großen Hits greifen die Schotten auch einige fast vergessene Klangperlen auf. Songs wie „Sparrow“ oder „Bleecker Street“ fehlen ebenso wenig wie Art Garfunkels Soloerfolg „Heart In New York“.

PRESSESTIMMEN:

Eine der besten Simon & Garfunkel Shows weltweit. Als ob es Paul und Art selbst wären.“ (BBC Radio)

Diese Show ist ein Muss - ein Meisterwerk. Umwerfend.“ (ITV-Fernsehen, UK)

Evtl. Fragen bitte direkt an hypertension-music unter +49 (0) 40 - 47 69 93 oder info@hypertension-music.de

Tickets für 28 € exkl. Gebühren hier oder über Eventim & Reservix
Abendkasse tba

Eine Rollstuhlrampe ist vorhanden, barrierefreie WCs leider nicht.

"Happy Birthday, Clara Schumann!"

Freitag den 05.04.2019
Veranstalter: Kulturkirche Altona gemeinnützige GmbH
Beginn: 19.30 Uhr - Einlass ab 18.30 Uhr
Tickets: VVK: 10 € zzgl. Gebühren - AK: 15 € (erm. 10 €)
Anfahrt: Bei der Johanniskirche 22, 22767 Hamburg oder mit dem HVV







 tickets

Der Vorverkauf endet über den Ticketknopf am Vorabend um Mitternacht.

tl_files/gallery/Veranstaltungen/2019/klaviertrio jeremias, seitzer, hinz web.jpg

 

"Happy Birthday, Clara Schumann!"

Programm:
Clara Schumann: Trio für Klavier, Violine und Violoncello op. 17 g-moll
Ludwig van Beethoven: Trio für Klavier, Violine und Violoncello op. 97 B-Dur „Erzherzogtrio“

Mit Konradin Seitzer (Violine), Olivia Jeremias (Violoncello) und Katharina Hinz (Klavier) 

Am 13. September 2019 wäre Clara Schumann 200 Jahre alt geworden. Wir gratulieren der Pianistin und Komponistin an diesem Abend mit einem ihrer eigenen Werke, dem Klaviertrio in g-moll sowie Beethovens berühmtem Erzherzog-Trio. Beethovens Kunst der motivisch-thematischen Arbeit ist in diesem Trio in breiten, liedhaften Gesang gekleidet. Clara Schumanns Klaviertrio -  ihr bekanntestes Werk - beeindruckt durch seine klassizistische Ästhetik.

Was wünscht man sich zum Geburtstag? Am besten etwas, das man sonst nicht bekommen könnte. Clara Schumann durfte in ihrer Jugend Beethovens Werke nicht spielen, ihr Vater bevorzugte Salonmusik für sein Wunderkind. Erst als Ehefrau von Robert Schumann lernte sie Beethovens Werke kennen und schätzen und wurde eine gefragte Interpretin seiner Sonaten und Klavierkonzerte.

Das Klaviertrio von Clara Schumann wurde schon zu ihren Lebzeiten von Kritikern als Höhepunkt ihres Schaffens gefeiert. Sie selbst hatte Zweifel an ihrem unter schwierigen Lebensbedingungen 1846 entstandenen Werk und notierte in ihrem Tagebuch: „Es sind einige hübsche Stellen in dem Trio, und wie ich glaube, ist es auch in der Form ziemlich gelungen, aber natürlich bleibt es immer Frauenzimmerarbeit, bei denen es immer an der Kraft und hie und da an der Erfindung fehlt.” Komponieren war im 19. Jahrhundert noch eine ausschließlich männliche Domäne, weder Clara Schumann noch Alma Mahler oder Fanny Mendelssohn konnten sich nachhaltig gegenüber ihren Ehemännern bzw. ihrem Bruder behaupten. Dies erklärt Clara Schumanns Selbstzweifel - trotz des großen Erfolgs ihrer Werke und ihres Könnens bereits zu Lebzeiten.

Heute werden die Klaviertrios von Ludwig van Beethoven und Clara Schumann bewusst nebeneinander gestellt. Beide Musiker waren große Pianisten, beide haben die Kompositionstechniken alter Meister wie Bach studiert. Beide Werke zeichnen sich durch lange und expressive Themen und eine souveräne Beherrschung der Form aus. Die Grenzen zwischen Klassik und Romantik zwischen beiden sind fließend. Ist es dabei von Relevanz, ob die Trios einem Mann oder einer Frau zuzuordnen sind? Zwei Meisterwerke ihrer Zeit wollen und werden an diesem Abend genossen werden.


Konradin Seitzer (Violine)
Olivia Jeremias (Violoncello)
Katharina Hinz (Klavier)

Konradin Seitzer und Olivia Jeremias sind Konzertmeister und Solocellistin der Hamburger Philharmoniker. Mit der Pianistin Katharina Hinz arbeiten sie seit vielen Jahren kammermusikalisch zusammen.

www.katharina-hinz.de
www.oliviajeremias.com/

 

Von Anfang bis Ende ist für Snacks und Getränke gesorgt tl_files/gallery/Veranstaltungen/2018/Catering Symbole Glas.jpg
Barrierefreier Zugang ist vorhanden, barrierefreie WCs leider nicht.
Sie haben freie Platzwahl

 

Tickets:
Neben dem Ticketknopf oben auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse erhätllich

 

Die Veranstaltung wird gefördert durch die

hks

 

freunde

1 for next

Treue Freunde erhalten heute unter Vorlage ihrer Freundeskarte bei Kauf einer regulären Karte an der Abendkasse eine Karte für den Poetry Slam am 22.05.2019 einfach dazu.

JazzAmen: Barbara Dennerlein

Samstag den 13.04.2019
Veranstalter: Kulturkirche Altona gGmbH
  In Kooperation mit der ev.-luth. Kirchengemeinde Altona-Ost
Beginn: 19:00 Uhr - Einlass ab 18 Uhr
Eintritt: VVK: 15 € zzgl. Gebühren, AK: 20 € (erm. 10 €)
Anfahrt: Bei der Johanniskirche 22, 22767 Hamburg
mit dem HVV
tickets
 
Der Vorverkauf endet über den Ticketknopf am Vorabend um Mitternacht.


tl_files/gallery/Veranstaltungen/2019/Dennerlein328 (c) Newtone management w.jpg

JazzAmen: Barbara Dennerlein

Spiritual Movements - Jazz Meets Pipe Organ

"Barbara Dennerleins Konzerte sind stets mehr als „nur“ Musik – sie sind ein tief berührendes Erlebnis." Die Jazz-Organistin Barbara Dennerlein ist ein Weltstar. Nicht nur bei der eingeschworenen Jazzgemeinde ist sie eine feste Größe wegen ihrer weltweit gefeierten, spektakulären Live-Auftritte mit ihrer Hammond-B3-Jazzorgel und zahlreichen Einspielungen darauf - solo oder mit Begleitung. Darüber hinaus hat die "Grand Lady of Organ" einen epochalen Schritt gewagt: Sie überträgt die Strukturen und das Feeling des vielgestaltigen Jazz von der elektronischen auf die veritable Pfeifenorgel, und zwar auf die erlesenen "Königinnen der Kirchenmusik", zum Beispiel jene Schuke-Orgel in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Berlin und auf weitere "große" Orgeln rund um den Globus wie die Gewandhausorgel in Leipzig, der Klaisorgeln in der Münchner und Kölner Philharmonie sowie des Dortmunder Konzerthauses, die Schuke Orgel der Berliner Philharmonie, die Steinmeyer-Orgel im Hamburger Michel, die von-Beckerathorgel in der Hannoveraner Marktkirche, die Kuhn Orgel in der Essener Philharmonie, die Rieger Orgel in der Lotte Concert Hall in Seoul, die Glatter-Götz Orgel im International Performing Arts Center in Moskau, die Mühleisen Orgel im Palace Of Arts in Budapest, die Grönlund Orgel der Eismeerkathedrale in Tromsdalen/Norwegen, die Dobson Orgel im Kimmel Center in Philadelphia oder der Torrence & Yeager Orgel der Trinity Church in New York und und und.....nun die im norddeutschen Raum einzigartige, romantisch-symphonische Kuhn-Orgel in der Kulturkirche Altona - ein akustisches wie visuelles Schmuckstück der Orgelkunst.

 

tl_files/gallery/Veranstaltungen/2019/Blick richtung orgel ska.jpg

Die grandiose Meisterin der Register, der Manuale und Pedale spielt auf den großen Anlagen mit soviel Groove, dass absolut Niemand auch nur ein Quäntchen Jazz-Feeling vermissen könnte. Aus einem "Beinahe-Sakrileg" ist eine überaus beeindruckende Innovation entstanden. Barbara Dennerlein vereint mit einem großartigen Gespür für Klangfarben und deren Kombinationen mit zupackender Virtuosität die Elemente des Jazz - Blue Notes, Synkopen, schnittig-erdigen Walking Bass, mitreißende Improvisationen - und der zeitgenössischen Musik zu einem völlig neuen Jazz-Bild. Frech, mutig, ohne Scheuklappen, gelingt ihr, was vergleichsweise nur in den besten Orchester-Arrangements funktioniert: Musik aus ganzheitlicher Sicht - mitreißend, packend, bestaunenswert. Ein aufregender Genuss...", der von ihren Fans hautnah erlebt werden kann, denn Spiel und Moderation Barbara Dennerleins werden für ein besonders intensives visuelles Konzerterlebnis von der Orgelempore auf eine Leinwand in den Zuschauerraum übertragen.
JazzAmen ist eine Konzert-Reihe der Kulturkirche Altona in Kooperation mit der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Altona-Ost. Seit Juni 2016 begeistern internationale Jazzgrößen auf unserer Bühne das Publikum, wie z.B. schon Hans Sauer & Michael Wollny, Kurt Rosenwinkel & Peter Weniger & Riccardo del Fra & Heinz Lichius, das Wolfgang Schlüter Quartett, Omer Klein, Frank Delle & Jesse van Ruller & Ingmar Heller, Tord Gustavsen & Uwe Steinmetz & Simin Tander & Sigurd Hole & Jarle Vespestad.

tl_files/gallery/Veranstaltungen/2018/Catering Symbole Glas.jpg Vor und nach dem Konzert ist für Getränke & Snacks gesorgt

Eine Rollstuhlrampe ist vorhanden, barrierefreie WCs leider nicht. Sie haben freie Platzwahl.

Tickets:
neben dem Ticketknopf auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse

Die Veranstaltung wird gefördert durch die

hks

und unterstützt durch die JazzFederation Hamburg

"frei gesprochen?!" - Der Poetry Slam für JederMensch

Mittwoch den 22.05.2019
Veranstalter: Kulturkirche Altona gemeinnützige GmbH
Beginn: 19:30 Uhr - Einlass ab 18.30 Uhr
Eintritt: VVK: 5 € zzgl. Gebühren, AK: 7 € (für Nichtslammer)
Anfahrt: Bei der Johanniskirche 22, 22767 Hamburg
mit dem HVV
tickets 
Der Vorverkauf endet über den Ticketknopf am Vorabend um Mitternacht.

tl_files/gallery/Veranstaltungen/2019/freigesprochen doppelt blau (c) BRump ohne Rand 500.jpg

Der Poetry Slam für JederMensch

Hamburgs kreative Köpfe lesen wieder eigene Texte zu sie bewegenden Themen: Ob das Leben, der Tod, Freude, Trauer, Mann, Frau, Miteinander, Gegeneinander, Zwänge, Freiheit... Niemand weiß, wer und was kommt, aber klar ist, sie bringen uns zum Lachen, zum Nachdenken, zum Staunen und dazu, froh zu sein, diesen Abend miterlebt zu haben.

JederMensch ist herzlich willkommen, ob Debütant oder Profi, 15 oder 65! Die Mischung macht´s. Die Publikums-Jury lobt, tadelt und kürt den Sieger. Die drei Finalisten kriegen einen Preis, aber gewonnen haben eigentlich alle, die dabei waren - ob auf der Bühne oder davor. Sprich (dich) frei! Und vielleicht sogar in die Hamburger Stadtmeisterschaften, denn ein(e) SlammerIn erhält die Chance, den Slam "Frei gesprochen?!" der Kulturkirche Altona dort zu vertreten. Frohes Dichten!

Organisatorisches:
Die Beiträge (für Auswahl- und Finalrunde je einen) sollten eine Länge von ca. 5 Minuten haben. 10-12 Startplätze sind zu vergeben. Ein Doppelauftritt (Solo & als Team) ist nicht zulässig. Slammer melden sich bitte unter freigesprochen(at)gmx.de an.


Von Anfang bis Ende ist für Snacks und Getränke gesorgt      tl_files/gallery/Veranstaltungen/2013/Piktogramm Glas Messer Gabel 500.jpg
Eine Rollstuhlrampe ist vorhanden, barrierefreie WCs leider nicht.
Sie haben freie Platzwahl

 

Tickets:
neben dem Ticketknopf auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse

 

Die Veranstaltung wird gefördert durch die

hks

freunde

1 for next

Treue Freunde erhalten heute bei Kauf eines regulären Tickets an der Abendkasse unter Vorlage der Freundeskarte ein Ticket für unseren nächsten Slam im Herbst 2019 einfach dazu.

JazzNight: Blues & Ballads

Freitag den 24.05.2019
Veranstalter: Kulturkirche Altona gemeinnützige GmbH
Beginn: 19 Uhr - Einlass ab 18 Uhr
Tickets: VVK: 10 € zzgl. Gebühren - AK: 15 € (erm. 10 €)
Anfahrt: Bei der Johanniskirche 22, 22767 Hamburg oder mit dem HVV







 tickets

Der Vorverkauf endet über den Ticketknopf am Vorabend um Mitternacht.


tl_files/gallery/Veranstaltungen/2019/Jazznight collage (C) BRump web.jpg


JazzNight: Blues and Ballads

Musik aus 100 Jahren Jazz-Tradition

Der Blues ist der alles und alle verbindende rote Faden im Jazz, denn mit ihm fing damals alles an. Heute steht er gleichermaßen für Tradition und Spontaneität und bietet ein entsprechend breit gefächertes Repertoire, aus dem die Musiker an diesem Abend schöpfen werden.

Mit von der Partie beim diesjährigen Abschlusskonzert der Studierenden des Jazzstudienganges am Hamburger Konservatorium sind auch wieder einige Musiker*innen von „Barner 16“, die eindrucksvoll zeigen, dass ein Handicap kein Handicap sein muss. In unterschiedlichen Formationen werden die Künstler auf der Bühne stehen, spontan und mit großer Freude an der Improvisation. Und wahrscheinlich wird es auch wieder den einen oder anderen Lehrer/Dozenten - allesamt Profimusiker aus der aktuellen Jazz-, Rock-, Pop- und Studioszene – nicht auf dem Stuhl halten und sie werden mit auf der Bühne stehen und an dem Abend spontan "jazzen und swingen".

Leitung: Anselm Simon

 

Von Anfang bis Ende ist für Snacks und Getränke gesorgt tl_files/gallery/Veranstaltungen/2018/Catering Symbole Glas.jpg
Barrierefreier Zugang ist vorhanden, barrierefreie WCs leider nicht.
Sie haben freie Platzwahl

 

Tickets:
Neben dem Ticketknopf oben auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse erhätllich

 

Die Veranstaltung wird gefördert durch die

hks

 

freunde

1 for next

Treue Freunde erhalten heute unter Vorlage ihrer Freundeskarte bei Kauf einer regulären Karte an der Abendkasse ihre Karte für das Konzert zum VVK-Preis.

Coronations

Samstag den 01.06.2019
Veranstalter: Kulturkirche Altona gemeinnützige GmbH
Beginn: 18 Uhr - Einlass ab 17 Uhr
Tickets: VVK: 10 € zzgl. Gebühren - AK: 15 € (erm. 10 €)
Anfahrt: Bei der Johanniskirche 22, 22767 Hamburg oder mit dem HVV







 tickets

Der Vorverkauf endet über den Ticketknopf am Vorabend um Mitternacht.


tl_files/gallery/Veranstaltungen/2019/kon coronations orchester.JPG

 

Coronations

Programm:
Béla Bartók: Rumänische Volkstänze für kleines Orchester
Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert Nr. 19 F-Dur, KV 459
Georg Friedrich Händel: Coronation Anthems

Nicht genug, dass Mozart und Händel für gekrönte Häupter komponierten - heute ist gemeinsames Musizieren für Viele die Krönung! Aus diesem Grund finden sich im Orchester der Generationen am Hamburger Konservatorium Jung und Alt, angehende und gestandene Profis zusammen, um vor allem zur Freude des Publikums (aber natürlich auch zur eigenen) zu musizieren, von Bartóks Volksmusik bis hin zu Händels und Mozarts Königsmusik.
Das musikalische Material der rumänischen Volkstänze entstammt Bartóks Sammeltätigkeit, die bis zum Jahr 1904 zurückreicht, als er erstmals den Gesang eines ungarischen Bauernmädchens aufzeichnete. Ausgedehnte Reisen durch ganz Osteuropa erbrachten einen riesigen Melodienschatz (1918 umfasste Bartóks Sammlung nicht weniger als 2700 ungarische, 3500 rumänische und 3000 slowakische Tänze und Lieder), der ohne diese Aufzeichnungen wahrscheinlich verloren gegangen wäre.

Von den drei Sätzen in Mozarts sog. "2. Krönungskonzert" ist einer schöner als der andere. Das ganze Werk erfreut mit seinem heiter-schwebend-gelösten Charakter. Den Gipfel bietet das unnachahmliche Finale, ein von Intelligenz, Humor und Drama nur so sprühender Satz, der Freude an Musik schlechthin versprüht.

Für die Krönung Georges II. am 11. Oktober 1727 in Westminster Abbey waren musikalischer Pomp und Glorie geboten. Die vier »Coronation Anthems«, die Georg Friedrich Händel beisteuerte, sind nach allen Regeln musikalischer Prachtentfaltung mit reichlich Pauken und Trompeten komponiert. »Zadok the priest« wird seitdem bei jeder Krönung eines englischen Monarchen verwendet, zuletzt im Jahr 1953 bei der Krönung Elisabeths II und ist wohl die bekannteste der Coronation Anthems. Der Text aus dem 1. Buch der Könige berichtet von der Salbung Salomos durch den Priester Zadok und den Propheten Nathan und vom Jubel des Volkes.

Maximilian Jinghao Zhang, Klavier (Klasse Mathias Weber)
Kammerchor und Orchester der Generationen Hamburger Konservatorium

Leitung: Michael Petermann

 
Von Anfang bis Ende ist für Snacks und Getränke gesorgt tl_files/gallery/Veranstaltungen/2018/Catering Symbole Glas.jpg
Barrierefreier Zugang ist vorhanden, barrierefreie WCs leider nicht.
Sie haben freie Platzwahl

 

Tickets:
Neben dem Ticketknopf oben auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse erhätllich

 

Die Veranstaltung wird gefördert durch die

hks

 

freunde

1 for free

Treue Freunde erhalten heute unter Vorlage ihrer Freundeskarte bei Kauf einer regulären Karte an der Abendkasse eine Karte für ein Konzert des Mädchenchors Hamburg einfach dazu.

Mädchenchor Hamburg: Angels Landing - 1

Freitag den 14.06.2019
Veranstalter: Kulturkirche Altona gemeinnützige GmbH
Beginn: 19:30 Uhr - Einlass ab 18.30 Uhr
Eintritt: VVK: 5 € zzgl. Gebühren, AK: 7 €
Anfahrt: Bei der Johanniskirche 22, 22767 Hamburg
mit dem HVV

tickets

 Der Vorverkauf endet über den Ticketknopf am Vorabend um Mitternacht.



tl_files/gallery/Veranstaltungen/2019/hjf Maedchenchor collage (c) BRump 1500x1000.jpg

Mädchenchor Hamburg: Angels Landing - 1

Die Mädchen vom Mädchenchor der Staatlichen Jugendmusikschule Hamburg, einem der führenden Mädchenchöre Deutschlands, kommen auf ihren Konzertreisen weit herum in der Welt: Sie konzertierten u.a. schon in Island, Griechenland, Südostasien, Südafrika und der Arktis und  nehmen immer auch musikalische Inspiration von ihren Reisen mit nach Hause, auf die sich die daheimgebliebenen Fans des Chores dann freuen können. 2019 geht es nun in den "Wilden Westen" der USA und so heißt das Konzert „Angels Landing“ - benannt nach einem bekannten Wanderweg im Zion Nationalpark.

Den vielen in Hamburg gebliebenen Fans des Chores bleibt die schöne Gewissheit, dass die Mädchen mit Songs aus ihrem Reiseland heimkehren und diese, neben anderen Chorwerken, in der Kulturkirche Altona präsentieren werden.

Und damit alle Fans diesen wunderbaren Chor sehen und hören können, tritt er mittlerweile an zwei Tagen hintereinander in der Kulturkirche Altona auf:  Am 14. und 15.06.19 gibt es dann, nach der Rückkehr von ihrer Konzertreise durch den "wilden" Westen Amerikas, Chormusik mit Werken von Brahms, Gjeilo, Ešenvalds u.a. zu hören.

Leitung: Gesa Werhahn


Von Anfang bis Ende ist für Snacks und Getränke gesorgt      tl_files/gallery/Veranstaltungen/2013/Piktogramm Glas Messer Gabel 500.jpg
Eine Rollstuhlrampe ist vorhanden, barrierefreie WCs leider nicht.
Sie haben freie Platzwahl

 

Tickets:
neben dem Ticketknopf auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse

 

Die Veranstaltung wird gefördert durch die

hks

freunde

1 for free

Treue Freunde erhalten heute unter Vorlage ihrer Freundeskarte bei Kauf einer regulären Karte an der Abendkasse eine weitere Karte für diese Vorstellung einfach dazu.

Mädchenchor Hamburg: Angels Landing - 2

Samstag den 15.06.2019
Veranstalter: Kulturkirche Altona gemeinnützige GmbH
Beginn: 15 Uhr - Einlass ab 14 Uhr
Eintritt: VVK: 5 € zzgl. Gebühren, AK: 7 €
Anfahrt: Bei der Johanniskirche 22, 22767 Hamburg
mit dem HVV

 

tickets 
Der Vorverkauf endet über den Ticketknopf am Vorabend um Mitternacht.



tl_files/gallery/Veranstaltungen/2019/hjf Maedchenchor collage (c) BRump 1500x1000.jpg

Mädchenchor Hamburg: Angels Landing - 2

Die Mädchen vom Mädchenchor der Staatlichen Jugendmusikschule Hamburg, einem der führenden Mädchenchöre Deutschlands, kommen auf ihren Konzertreisen weit herum in der Welt: Sie konzertierten u.a. schon in Island, Griechenland, Südostasien, Südafrika und der Arktis und  nehmen immer auch musikalische Inspiration von ihren Reisen mit nach Hause, auf die sich die daheimgebliebenen Fans des Chores dann freuen können. 2019 geht es nun in den "Wilden Westen" der USA und so heißt das Konzert „Angels Landing“ - benannt nach einem bekannten Wanderweg im Zion Nationalpark.

Den vielen in Hamburg gebliebenen Fans des Chores bleibt die schöne Gewissheit, dass die Mädchen mit Songs aus ihrem Reiseland heimkehren und diese, neben anderen Chorwerken, in der Kulturkirche Altona präsentieren werden.

Und damit alle Fans diesen wunderbaren Chor sehen und hören können, tritt er mittlerweile an zwei Tagen hintereinander in der Kulturkirche Altona auf:  Am 14. und 15.06.19 gibt es dann, nach der Rückkehr von ihrer Konzertreise durch den "wilden" Westen Amerikas, Chormusik mit Werken von Brahms, Gjeilo, Ešenvalds u.a. zu hören.

Leitung: Gesa Werhahn


Von Anfang bis Ende ist für Snacks und Getränke gesorgt      tl_files/gallery/Veranstaltungen/2013/Piktogramm Glas Messer Gabel 500.jpg
Eine Rollstuhlrampe ist vorhanden, barrierefreie WCs leider nicht.

 

Tickets:
neben dem Ticketknopf auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse

 

Die Veranstaltung wird gefördert durch die

hks

 

freunde

1 for free

Treue Freunde erhalten heute unter Vorlage ihrer Freundeskarte bei Kauf einer regulären Karte an der Abendkasse eine weitere Karte für diese Vorstellung einfach dazu.

Peter Heeren: THE BIG GONG

Sonntag den 30.06.2019

Veranstalter: Peter Heeren
Beginn: 18 Uhr - Dauer: ca. 1 Stunde mit Pause
Eintritt: Nur Abendkasse: 10 Euro - Ermäßigungen siehe unten
Anfahrt: Bei der Johanniskirche 22, 22767 Hamburg oder mit dem HVV
Bei Fragen:



tl_files/gallery/Veranstaltungen/2019/gongkonzert2.jpg


Peter Heeren: THE BIG GONG

Gongkonzert mit Werken von Lisa Bazelaire 
Peter Heeren (Gong)

Die ganze Welt ist erfüllt von Klang und jedes Geschöpf hat seinen Ton (Hildegard von Bingen). Sie tönen mild und sie läuten zart, sie strömen kraftvoll und sie pulsieren in Ruhe, sie schallen und jubeln, sie donnern aus der Ferne in weite Klangräume hallend und sie gleißen in hellen Gesängen: Gongs haben eine unendliche Klangvielfalt.

Der erfahrene Spieler kennt seine Gongs: Wird das dröhnende Erz (Hohelied) in der Mitte zart angespielt, entwickelt sich ein ruhiger, warmer Klangpol mit vollem Klangaroma, am Rand erklingen sie mit einer leichten Klangblüte. Die Gongwerke von Lisa Bazelaire loten die Möglichkeiten der Gongklänge aus und offenbaren das facettenreiche Klangspektrum eines der wohl obertonreichsten Instrumente. Sie klingen - ganz nach Spielweise -  in großen Räumen großartig, in kleinen differenziert und nuancenreich. Jedwede Räumlichkeit ist für den kundigen Gongspieler geeignet.

Der Marner Kirchenmusiker Peter Heeren beschäftigt sich seit 2000 besonders mit dem Thema Gongs und ihren Klangwirkungen. Für ihn war die Begegnung mit Gongs in einem Oratorium von Elgar ein Schlüsselerlebnis. Zu jener Zeit war er auf der Suche nach einem Instrument, mit dem er die Grenzen der konventionellen Musikformen überwinden konnte.

Peter Heeren studierte Kirchenmusik, Konzertreife und Komposition in Lübeck und Hamburg und ist mehrfacher Preisträger für sein Orgelspiel und für seine Kompositionen. Viele seiner Werke wurden veröffentlicht. Von seinen Kompositionen ragt das Ballett „Der Kredit“ für Tonband hervor, das auf der EXPO 2000 mehrere Male im Christus-Pavillon mit Giora Feidmann aufgeführt worden ist. Er ist Kirchenmusiker der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Marne.

Er hat Gong im In- und Ausland, darunter in vielen Kirchen, gespielt. Die meisten seiner 17 Gongs sind von dem renommierten Gongbauer Rolf Nitsch in höchster Qualität handgearbeitet worden.


Nur Abendkasse: 10,00 Euro
Von Kindern und Jugendlichen, Flüchtlingen, Bedürftigen, Studenten, Rentnern wird eine Spende nach eigenem Ermessen erbeten

Eine Rollstuhlrampe ist vorhanden, barrierefreie WCs leider nicht.


Newsletter

Termine & Tickets

Sonntag den 27.01.2019
Samstag den 09.02.2019
Sonntag den 10.02.2019
Freitag den 15.02.2019
Dienstag den 19.02.2019
Samstag den 23.02.2019
Sonntag den 17.03.2019
Freitag den 22.03.2019
Mittwoch den 27.03.2019
Sonntag den 31.03.2019
Freitag den 05.04.2019
Samstag den 13.04.2019
Mittwoch den 22.05.2019
Freitag den 24.05.2019
Samstag den 01.06.2019
Freitag den 14.06.2019
Samstag den 15.06.2019
Sonntag den 30.06.2019
Catering Partner:
Full Service Partner:
Technik Partner: